Raffael. Die Sonne der Künste

Ausstellungen  26/09/2015 - 24/01/2016

Raffaello, La visione di Ezechiele. Firenze, Galleria Palatina di Palazzo Pitti

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen einige berühmte Meisterwerke von Raffael, die Zeugnis ablegen von seiner erstaunlichen künstlerischen Karriere, von den Menschen, die er kannte, den verschiedenen Städten, in denen er lebte. Die Jahre seiner Ausbildung dagegen werden durch eine Auswahl von Werken belegt, deren Autoren eine wesentliche Rolle für ihn spielten, nämlich der Vater Giovanni Santi, Perugino, Pinturicchio und Luca Signorelli.

Die Ausstellung nähert sich Raffaels Genie auch von einem ungewöhnlichen, überraschenden Standpunkt aus, nämlich über seinen kreativen Einsatz für die so genannten „angewandten Künste“, in denen seine Skizzen und Zeichnungen sowie Gravuren von seinen Werken mit verschiedenen Techniken umgesetzt wurden, denn diese waren im 16. und 17. Jahrhundert das bevorzugte Mittel für die Verbreitung der figurativen Erfindungen von Raffael in Italien und dem übrigen Europa: Gobelins, Majoliken, Münzen, Bergkristalle, Plaketten, Emaille, Glas, Rüstungen und Schnitzereien.

Mit den Anträgen für die Leihgabe der Werke wurden die bedeutendsten italienischen und ausländischen Museen einbezogen, so die Vatikanischen Museen, Residenzschloss in Dresden, Kunsthistorisches Museum in Vienna, das Victoria and Albert Museum in London, Pinacoteca Tosio Martinengo in Brescia, die Uffizien, Galleria Palatina di Palazzo Pitti, das Museo Nazionale del Bargello und Palazzo Corsini in Florenz, Museo Internazionale delle Ceramiche in Faenza, Galleria Nazionale delle Marche in Urbino, Musei Civici in Pesaro und Museo di Capodimonte in Neapel.

Kuratoren: Gabriele Barucca und Sylvia Ferino mit einem wissenschaftlichen Ausschuss unter Vorsitz von Antonio Paolucci.
Unter Beteiligung von: Mondo Mostre srl und Kulturstiftung Turin
Partner: Intesa San Paolo
Mit der Schirmherrschaft von: Stadt und Metroplitanstadt Turin

WO
Kunstsäle, II. Stock

WANN
26. September 2015 bis 24. Januar 2016

WIE
Eintrittskarte zur Ausstellung und Gesamtticket "Tutto in una Reggia".